Oma's Rezepte

Wir suchen nach Oma's Rezepten. Schickt uns Rezepte rund um den Kürbis.  

Zutaten, Zubereitung und gerne ein Foto der zubereiteten Köstlichkeit (mit Nutzungsrecht).

Gerne würden wir Eure Rezepte hier veröffentlichen.

 

HIER KANN DEIN REZEPT STEHEN!

 

Vielen Dank im Voraus.

Kuerbissuppe mit Ingwer und Kokos

Zutaten für ca. 4 Portionen

  • 800 g     Hokkaidokürbis(se), geputzt gewogen
  • 600 g     Möhre(n), geschält gewogen
  • 1              Zwiebel(n)
  • 5 cm       Ingwer
  • 2 EL       Butter
  • 1 Liter   Gemüsebrühe
  • 500 ml  Kokosmilch
  •                 Salz und Pfeffer
  •                 Sojasauce
  • 1             Zitrone(n), ausgepresst
  •                 Koriandergrün zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kürbis, Möhren, Ingwer und Zwiebel schälen und würfeln, in der Butter andünsten. Mit der Brühe aufgießen und in etwa 15 - 20 Minuten weich kochen. Dann sehr fein pürieren, eventuell durch ein Sieb streichen. Die Kokosmilch unterrühren, mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Zitronensaft abschmecken und noch mal erwärmen. Mit Korianderblättchen garniert servieren.

Eine schnelle, leicht exotische Suppe, schön im Menü. Ich benutze für diese Suppe immer einen Hokkaido, den muss man nicht schälen. In Thailand isst man Kürbissuppe mit kleinen Garnelen als Einlage.

Kuerbis, Kartoffeln und Haehnchenschenkel aus dem Backofen

Zutaten für 6 Portionen

  • 1             Kürbis(se) (Gorgonzola-Kürbis), evtl. 2 je nach Größe, oder auch Hokkaido oder Butternut
  • 750 g     Kartoffel(n), vorwiegend festkochende
  • etwas    Olivenöl
  • nach     Bedarf Salz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
  • 1 TL      Knoblauchpaste oder 2 gepresste Knoblauchzehen
  • 4  Zweige Rosmarin
  • 6 Zweige Thymian, nur die Blätter davon
  • 6           Hähnchenkeule(n)
  • etwas  Öl
  • etwas  Paprikapulver, edelsüß
  • etwas  Paprikapulver, rosenscharf

 

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Kürbis (1 - 2 Stück, je nach Größe) teilen, Kerne entfernen, schälen, in nicht zu kleine Würfel schneiden. Kartoffeln schälen und in Würfel (gleiche Größe wie die Kürbiswürfel) schneiden.
Kürbis- und Kartoffelwürfel in eine Schüssel geben, großzügig salzen und pfeffern (Salz und Pfeffer durch "durchschütteln und dabei in der Schüssel wenden") gleichmäßig verteilen.

Eine große Auflaufform mit Olivenöl und Knoblauchpaste auspinseln (alternativ zwei Knoblauchzehen schälen und pressen und in der Auflaufform verteilen), die gewürzten Kartoffel- und Kürbiswürfel in der Auflaufform verteilen. Rosmarinzweige zwischen die Kartoffel-Kürbis-Masse stecken, Thymianblätter darüber geben.

Die Auflaufform auf mittlerer Einschubleiste in den vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze stellen und15 Minuten backen lassen.

In der Zwischenzeit die 6 Hähnchenschenkel (alternativ gehen auch Hähnchenunterschenkel, dann bitte 12 Stück rechnen) unter fließend kaltem Wasser waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen.

Etwas Öl (gerne Olivenöl, aber auch jedes Pflanzenöl geht) mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver anrühren und die Hähnchenkeulen großzügig einpinseln.

Nach den ersten 15 Minuten die Hähnchenschenkel locker auf die Kartoffel- Kürbismasse legen, zunächst mit der Unterseite nach oben. Nach etwa einer halben Stunde die Hähnchenschenkel wenden. Wenn die Hähnchenschenkel eine schöne Farbe haben (etwa eine weitere halbe Stunde später, ich möchte mich da zeitlich nicht auf die Minute festlegen, da jeder Backofen anderes bäckt) ist das Gericht fertig.

Dazu gibt es bei uns noch einen kleinen Salat.

Wichtiger Hinweis: Alle anderen Kürbissorten außer dem Gorgonzola-Kürbis, insbesondere Butternut, können direkt mit den Hähnchenschenkeln in den Ofen und brauchen keine Vorbackzeit.

Kuerbispommes mit Dip

Zutaten für ca. 4 Portionen

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Jodsalz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2-3 TL Currypulver
  • 1 kg Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • Backpapier
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Rama Cremefine zu verwenden wie Crème fraîche
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung

 
1. Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. 3 EL Olivenöl mit je 1 TL Salz, Pfeffer und 2-3 TL Curry mischen.

2. 1 kg Kürbis halbieren oder vierteln, Fasern und Kerne entfernen. In pommesdicke Stäbchen schneiden und mit dem Öl in einer Schüssel mischen. Alternativ in einen großen Plastik- bzw. Gefrierbeutel geben. Beutel fest verschließen und Kürbispommes durch Hin- und Herbewegen des Beutels gut mit dem Olivenöl mischen. Kürbispommes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen.

3. Inzwischen Knoblauch pressen oder fein würfeln. Mit 200 g Rama Cremefine und 1 TL Zitronenabrieb zum Dip verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kürbispommes mit dem Dip anrichten.

Zubereitungszeiten des Rezepts Kürbispommes mit Dip:

  • Vorbereitungszeit: 25 min